Amber Heard: Raped with a bottle? Sexual abuse allegations against Johnny Depp

panorama anger and tears

Violated bottle? Amber Heard accuses Johnny Depp of sexual abuse

Visibly excited, sad and angry: Amber Heard in her statement

Visibly excited, sad and angry: Amber Heard in her statement

Source: AP

You can listen to our WELT podcasts here

In order to display the embedded content, your revocable consent to the transmission and processing of personal data is required, as the providers of the embedded content as third-party providers require this consent. [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. By setting the switch to “on” you agree to this (which can be revoked at any time). This also includes your consent to the transfer of certain personal data to third countries, including the United States, in accordance with Article 49 (1) (a) GDPR. You can find more information about it. You can withdraw your consent at any time via the switch and via privacy at the bottom of the page.

In the mud fight between Johnny Depp and Amber Heard, the actress now has the floor. In US court, sometimes in tears, she describes how her once-lovely husband repeatedly became a brutal thug – in chilling detail.

EHollywood star as brutally beaten husband: Sometimes in tears, actress Amber Heard, 36, has made serious allegations against her ex-husband, ‘Pirates of the Caribbean’ star Johnny Depp, 58

During his first two days on the witness stand Wednesday and Thursday, Heard reported multiple incidents of verbal abuse, beatings and other forms of violence. The trial was then adjourned until May 16.

Heard recounted another brutal incident on the second day of his testimony on Thursday: “He (Depp) kept hitting me. I thought, ‘This is how I’m going to die. He’s going to kill me now. He’s going to kill me without even knowing it.'” The actress previously reported on several other alleged assaults by Depp.

read also

Johnny Depp walks the red carpet before the screening of ''Waiting For The Barbarians'' during the 76th Venice Film Festival at Sala Grande on September 06, 2019 in Venice, Italy.  (Photo by Luca Carlino/NurPhoto) [ Rechtehinweis: picture alliance / NurPho

So habe er sie unter Drogeneinfluss einmal in einem Flugzeug angegriffen, als sie während eines Streits auf einen anderen Platz habe wechseln wollen: „Ich spüre diesen Stiefel in meinem Rücken. Er hat mir einfach in den Rücken getreten. Ich bin auf den Boden gefallen“, sagte Heard, die immer wieder mit den Tränen kämpfte.

Vor allem im Rausch sei Depp häufig handgreiflich geworden, berichtete Heard, die am Donnerstag ihrer Anwältin mehrere Stunden lang Rede und Antwort stand. „Johnny auf Speed ist anders als Johnny auf Opiaten. Johnny auf Opiaten unterscheidet sich sehr von dem auf Adderall (einem Amphetaminpräparat) und von Kokain-Johnny, der sich wiederum stark von Johnny auf Quaaludes (ein euphorisierend und betäubend wirkendes Mittel) unterscheidet“, sagte Heard.

Sie habe sich ziemlich anstrengen müssen, um die verschiedenen Versionen Depps auseinanderzuhalten. Schockierendes Detail am Rande: Heard, die zuvor von einer schweren Kindheit und der Drogensucht ihres Vaters berichtet hatte, behauptete laut dem Prozessbeobachter der britischen „Daily Mail“, dass ihr Mann sogar gemeinsam mit seinem Schwiegervater Drogen genommen habe – und das bereits am Rande ihrer Verlobungsfeier. Ihre Bitte an beide Männer, damit aufzuhören, sei nicht gefolgt worden.

Gewalt schon kurz nach den Flitterwochen

Immer wieder sei es auch zu sexueller Gewalt gekommen, unter anderem in Australien, sagte Heard. Schon kurz nach ihrer Hochzeit habe Depp sie 2015 während eines Streits mit einer zerbrochenen Flasche bedroht und mit einer anderen Flasche sexuell missbraucht. Die „Aquaman“-Schauspielerin, die eine cremefarbene Bluse und dunkle Strickjacke trug, beschrieb zudem mehrere verbale Attacken, in denen Depp angeblich damit gedroht habe, er könne sie umbringen. Er habe sie als „Hure“ beschimpft und ihr grundlos vorgehalten, sie würde ihn betrügen. Er habe ihr gesagt, dass er sie hasse und dass sie sein Leben zerstört habe. Heards Anwälte zeigten Fotos von der Schauspielerin, etwa mit einem blauen Fleck am Oberarm.

Lesen Sie auch

Auf dem Weg raus aus dem Londoner High Court winkt Johnny Depp den Kameras zu. Drinnen lief es weniger freundlich ab

Depp, im Anzug und zeitweise mit dunkler Brille, hörte den Aussagen seiner Ex-Frau aus wenigen Metern Entfernung fast regungslos zu. Er vermied Blickkontakt, hielt seinen Kopf meist gesenkt.

In seiner viertägigen Aussage im Zeugenstand im Gericht des Bezirks Fairfax (Virginia) hatte Depp unter Eid abgestritten, Heard jemals geschlagen zu haben. In ihrer Beziehung habe es Streit gegeben, räumte der Schauspieler ein. Heard wiederum habe ein „Bedürfnis nach Gewalt“ gehabt, hielt er seiner Ex-Frau vor.

Nun steht Heard ein Kreuzverhör bevor

Nach gut einem Dutzend Prozesstagen hatte das Team um Depp am Dienstag seine Beweisführung abgeschlossen. Rund zwei Dutzend Zeugen waren zu Wort gekommen. In seiner Zivilklage hält Depp seiner Ex-Frau vor, in einem 2018 von der „Washington Post“ veröffentlichten Kommentar zum Thema häusliche Gewalt falsche Aussagen gemacht zu haben. Dies habe seinem Ruf geschadet. Wegen Verleumdung klagt Depp auf rund 50 Millionen Dollar (gut 45 Millionen Euro) Schadenersatz, Heard hat eine Gegenklage eingereicht.

Der Prozess soll noch mehrere Wochen dauern. Beobachter gehen davon aus, dass Heard mehrere Tage lang befragt wird, auch im Kreuzverhör von Depps Anwälten.

Leave a Comment